dried fish -> stock/ ground crab, prawn, fish

Chả cá ist eine vietnamesische Hack-Fischspezialität, die aus Fischfilet, Krabbenfleisch und Garnelen besteht. Sehr lecker.

Es ist in Vietnam sehr beliebt. Man bereitet es gerne mit einer Fischfond zu, die aus vielen kostbaren Gewürzen zu einer Brühe verkocht wird. Der Fond ansich ist schnell gemacht.

Ich persönlich nehme gerne getrockneten Fisch 🎏, den ich aus dem russischen Laden kaufe. Diese shops bieten zahlreiche Fischprodukte an, sowie auch Produkte aus ihrer Heimat.

Ich habe festgestellt, dass die russische dem vietnamesischen sehr ähnlich ist, bsp. werden getrocknete Fische gerne zu 🍺 Bier und Alkohol als Snacks gegessen. Eine tolle Sache! Zumal bin ich begeistert von der Vielfältigkeit der Produkten.

Man nehme ein paar getrocknete Sardinen oder Makrelen, Sellerieknolle grob gestückelt, Tamarinde (gibt etwas süß-sauren Geschmack und sehr gut passend für Fischgerichte), eine große Karotte 🥕, Pfeffer, Fischsoße (Fischsoße-Konzentrat) und etwas brauner Zucker. Das ganze ins kalte Wasser im Topf verkochen lassen, dabeistehen, um den Schaum, der durch den Fisch entsteht abzuschöpfen. Solange bis weniger Schaum ist. Man erreicht dadurch eine klare Brühe, nicht allso hell wie beim gewöhnlichen Fleischbrühe.

Achtung, sobald die Brühe aufkocht, sofort auf mittlere Stufe zurück schalten und Schaum abschöpfen.

Hack-Fisch in der fertigen Brühe aufkochen bzw. heiß machen. In einer großen Schüssel mit Reißbandnudeln vorbereitet, gibt man den Hack-Fisch dazu, garniert mit Koriander, Sprossen, wenn keine, dann gehackten Salat. Zu empfehlen ist das Herzsalat. Brühe drüber, etwas Zitronensaft, fertig. 😋

Zur Werkzeugleiste springen